Das automatische Bohr- und Schraubzentrum für metallische Verstärkungen SBZ SF2 setzt sich aus 2 Anschraubeinheiten mit automatischer Ladefunktion, einer Bohreinheit mit drei Bohrern für die Griffoliven, einer einzelnen Bohreinheit für die Scharniere und weiteren horizontalen Bohreinheiten zum Setzen der für die Wandbefestigung bestimmten Bohrungen in allen L- sowie Z-Rahmentypen zusammen.

In der Optionalausstattung kann es mit der Mehrfachwerkzeugeinheit für Scharniere ausgestattet werden. Das SBZ SF2 umfasst ein automatisches Magazin und ein Vorschub-Beschickungssystem für Profile mit Verstärkungen bis 3500 mm komplett mit Spannzangenbewegung für das Einspannen des bereits mit Verstärkungsstab versehenen Profils aus Eisen oder Stahl. Dank der Bewegung der Spannzange fährt die Vorschubeinheit wieder in die Ausgangsposition zurück und ermöglicht der Ladevorrichtung dabei gleichzeitig das hauptzeitneutrale Vorbereiten des nächsten Profils. Im mittleren Teil befindet sich ein pneumatisch betriebener, doppelter Horizontalschrauber, der über die Software automatisch auf der vertikalen und horizontalen Achse positioniert werden kann und der die Metallverstärkung mit von einer automatischen Ladevorrichtung zugeführten selbstschneidenden Schrauben im Innenbereich des Profils befestigt, eine Bohreinheit mit drei Bohrern zum Setzen der Griffolive und zwei Bohrmodule für die Wandbefestigungsbohrungen in den Rahmen. Das SBZ SF2 verfügt darüber hinaus über einen riemenbetriebenen Entladetisch zum Entladen der bearbeiteten Stücke.

Das Bearbeitungsaggregat ist im mittleren Teil mit einer Schallschutzkabine ausgestattet. Das SBZ SF2 kann an das Bearbeitungszentrum SBZ SM angeschlossen werden, um einen kontinuierlichen Bearbeitungsprozess zu ermöglichen.

Andere Produkte