Automatische Bearbeitungslinie mit 18 CNC-Achsen für Bearbeitungen wie Fräsen, Bohren, Sägen und Armierungsverschraubung. Diese Linie kann mit einem Umrissfräsmodul ausgestattet werden, um die Profile für das anschließende nahtlose Schweißen Seamless® vorzubereiten. Die SBZ SL setzt aus einem automatischen Magazin und einem Vorschub- Profilbeschickungssystem komplett mit Spannzangenbewegung zur Einspannung des Profils zusammen. Dank der Bewegung der Spannzange fährt die Vorschubeinheit wieder in die Ausgangsposition zurück und ermöglicht der Ladevorrichtung dabei gleichzeitig das hauptzeitneutrale Vorbereiten des nächsten Profils. Das Maßkontrollsystem des Querschnitts des zu bearbeitenden Stabs ermöglicht eine .berprüfung, ob es sich beim vom Bediener geladenen Profil um das in der Bearbeitungsliste vorgesehene handelt. In der SBZ SM befinden sich das Fräsmodul, das Sägemodul und das Umrissfräsmodul. Am Standard-Fräsmodul mit 4 CNC-Achsen sind 9 Frässpindeln installiert, die das Bearbeiten des gesamten Stückumfangs ermöglichen, egal wie es ausgerichtet ist. Am Sägemodul ist ein Sägeblatt mit Ø 500 mit Abwärtsbewegung auf drei CNC-Achsen montiert. Das optionale Umrissfräsemodul arbeitet auf drei CNC-Achsen mit einer Frässpindel, welche die auf 45° geschnittenen Kopfteile der Profile bearbeitet. Eine automatische Entnahmeeinrichtung bringt das Stück vom Sägeaggregat zum Fördermagazin. Dieses riemenbetriebene Magazin mit 24 Positionen übergibt die Profile von der Einheit SBZ SM an die Einheit SBZ SF2 für die folgenden Einschraub- und Bohrarbeiten und stellt den bearbeiteten Stück einen Speicher bereit, der für ein perfektes Gleichgewicht bei der Produktivität der beiden Einheiten sorgt. Die Einheit SBZ SF2 setzt sich aus einem pneumatisch betriebenen, doppelten Horizontalschrauber, der über die Software automatisch auf der vertikalen und horizontalen Achse positioniert werden kann und der die Metallverstärkung mit von einer automatischen adevorrichtung zugeführten selbstschneidenden Schrauben im Innenbereich des Profils befestigt, einer Bohreinheit mit drei Bohrern zum Setzen der Griffoliven und zwei Bohrmodulen für die Wandbefestigungsbohrungen in den Rahmen zusammen. Die Einheit umfasst auch einen Entladetisch mit Transversalriemen für das Entladen der bearbeiteten Stücke mit einer Länge bis 3500 mm. Die Bearbeitungsaggregate sind im Bearbeitungsbereich mit Schallschutzkabinen ausgestattet, die außer den Bediener zu schützen auch eine Reduzierung der Lärmbelastung gewährleistet. Die Kabine der SBZ SM ist bereits für den Anschluss der optionalen Späneabsauganlage ausgelegt. Die Schneidabfälle und Späne werden in 2 entnehmbaren Wannen und über ein weiteres Evakuierungsband an der Rückseite gesammelt, so dass der Arbeitsbereich schnell gereinigt werden kann.

 

Andere Produkte